FAQ

Hier liefern wir Ihnen die passenden Antworten auf die meist gestellten Fragen.

Die Kosten für einen Wanddruck sind abhängig von der zu bedruckenden Oberfläche, der Umgebung und dem jeweiligen Motiv.

Sehr gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot. Senden Sie uns einfach unverbindlich Ihre Anfrage.

Jedes Motiv in „guter Qualität“ eignet sich für einen Wanddruck.
„Gute Qualität“ bedeutet für uns, dass die digitalisierte Auflösung der Vorlage – bezogen auf die zu druckende Größe – mindestens 150 dpi (Punkte pro Zoll) betragen sollte.

Natürlich können Sie auch Dias, Fotografien, Zeichnungen, Grafiken oder Skizzen einscannen und verwenden. Wir beraten Sie gerne – fragen Sie uns!

Sie benötigen etwas Inspiration? Auf folgenden Online-Portalen finden Sie unzählige Beispiele und Anregungen:

  •     iStockPhoto
  •     Pixabay
  •     Shutterstock
  •     Depositphotos

Natürlich gilt: Je besser die Auflösung, desto besser das Ergebnis!

Die Tinte ist sofort ausgehärtet. Wir gewähren auf unsere Arbeit üblicherweise drei Jahre Garantie im Außenbereich und zwölf Jahre im Innenbereich auf Farbbeständigkeit und Haltbarkeit. Auf Ausnahmen in besonderen Fällen machen wir Sie aufmerksam.

Der Druck lässt sich ganz einfach mit Wandfarbe in einer oder zwei Lagen überstreichen.

Unsere Drucker benötigen für eine Fläche von einem Quadratmeter rund 20 bis 30 Minuten. Die Zeit für den Auf- und Abbau beläuft sich auf lediglich 5 bis 10 Minuten. Die Dauer für ein Bild ist also maßgeblich von der Größe der Druckfläche abhängig.

Ein vollflächiger Wanddruck von 2 Metern Breite und 2 Metern Höhe (= 4 m²) erfordert somit etwa 1,5 bis 2 Stunden.

Der Wanddruck kann auf viele verschiedene Materialen erfolgen.

Hierzu gehören:

  •     Tapeten
  •     Klinker
  •     Rauhputz
  •     Feinputz
  •     Gips
  •     Holz
  •     Kacheln
  •     Glas
  •     Kunststoffe und Folien
  •     Latex
  •     Leinwand
  •     Lamellen
  •     und vieles mehr…

Bitte bedenken Sie: Ein Druck ist auch immer nur so gut wie der gegebene Untergrund.

Optimale Brillanz und perfekten Kontrast erzielt man auf weißen oder hellen Hintergründen. Durchaus lassen sich auch farbige oder dunklere Hintergründe bedrucken, um spezielle und gewünschte Effekte zu erzielen.

Wir empfehlen, die Druckbereiche im Vorfeld weiß zu streichen, um Kontrast und Farbspektrum des Druckers optimal ausnutzen zu können.

In einem Durchgang können wir bis zu 3,8 Meter hoch und ca. 10 Meter breit drucken. Durch ein spezielles Referenzsystem ist es aber möglich, sowohl in der Höhe als auch in der Breite unbegrenzt groß zu drucken.

Nein. Der Preis richtet sich nach der Fläche, der Vorlage und einigen anderen Kriterien, nicht aber nach der Anzahl der Farben.

Wandbeschaffenheit

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollte der Druckbereich in gutem Zustand, also frei von Löchern, Kratzern, Flecken, Nägeln, gravierenden Unebenheiten oder Feuchtigkeit sein. Sollte sich der Wandbereich in keinem optimalen Zustand befinden, empfehlen wir entsprechende Ausbesserungen durchführen, bevor wir mit dem Druck beginnen. Gerne beraten wir Sie und vermitteln Ihnen auf Wunsch auch einen Handwerker.

Generelle Einschränkungen

  1. Der Boden im Druckbereich muss mindestens einen Meter eben, frei zugänglich, sauber und trocken sein.
  2. Die Deckenhöhe im Druckbereich muss mindestens 1,8 Meter betragen.
  3. Ein haushaltsüblicher 230V Stromanschluss ist erforderlich.
  4. Der Druckbereich beginnt ca. 17 cm über dem Boden.
  5. Der Druckbereich endet ca. 24 cm unterhalb einer Decke.
  6. In Ecken reicht der Druckbereich bis maximal 6 cm links und 10 cm rechts an die jeweilige Nachbarwand heran.
  7. Eine weiße Bildfarbe entspricht im Druck der Farbe der Wand. Wird also eine gelbe Wand bedruckt, werden alle weißen Motivbereiche gelb dargestellt.

Wenn Sie bei Fragen oder Bedenken zur Machbarkeit haben, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne!